Historie

Workshop des Kompetenznetzwerkes im I.P.S.-Technologiezentrum

am .

Am Workshop zum Thema „Entwicklung und Anwendungsmöglichkeiten des Vakuum-Lichtbogenverfahrens für metallische Werkstoffe“ nahmen 17 Spezialisten aus Netzwerk-unternehmen, der Wirtschaftsförderung sowie der TFH Wildau teil.
In den einzelnen Vorträgen wurden erste Ergebnisse vorgestellt und das weitere Arbeitsprogramm diskutiert. Wichtig war es dabei insbesondere, die wissenschaftlichen Potenziale von Hochschulen und Instituten einzubeziehen.

 

Langfristige Zielstellung ist es, die Technologie der Plasmabehandlung als Kompetenzfeld für Eisenhüttenstädter Unternehmen zu entwickeln.

Die Veranstaltung gehört zum Programm des Aufbaus einer Casa – ein (virtuelles Haus für wissenschaftliche Veranstaltungen, Forschung und Entwicklung).